Trainingskonzept

Trainingskonzept

Im Training und im allgemeinen Umgang mit Hunden in der Sport- und Familienhundeschule wird auf neuste Ergebnisse der Lernforschung und der Kynologie eingegangen. In den Werkzeugkoffern der Trainer liegen positive Ausbildungsmethoden. Sie arbeiten mit Motivation, positiven Verstärkern, Markersignalen, Geduld, freundlichen Hilfsmitteln, Fachwissen und Erfahrung.

Eine Trainingsstunde setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen. Aktivitätsphasen werden von Ruhephasen abgelöst. Es wird Einzeln oder in kleinen Gruppen trainiert. Die Atmosphäre in der Trainingsstunde ist freundlich, ruhig, offen und mit Spaß verbunden.

Die Auswahl der Trainingsinhalte ist zielführend und berücksichtigt das Lernen auf allen Ebenen. Nicht allein das erwünschte Verhalten steht im Mittelpunkt, das Training bezieht sich ganzheitlich auf alle beeinflussenden Faktoren.

Die Trainingsmethoden werden individuell an jedes Mensch-Hund-Team und die jeweilige Situation angepasst. Es erfolgt kein starres Vorgehen nach nur einem Konzept oder einer Philosophie.

Entscheidend  sind die Motivation von allen Beteiligten, der Spaß am gemeinsamen Tun und die Möglichkeit des Austausches untereinander. Leistungsdruck findet hier keinen Platz.

Die Hundeschule von Aktion Hund! bietet Hunden und ihren Menschen die Möglichkeit ihr Zusammenleben harmonisch zu gestalten und in gemeinsamer Freizeitgestaltung Ausgleich und Freude zu finden.

Trainiert wird bei (fast) jedem Wetter. Bei Wetterlagen, die für Mensch und Hund gefährlich sein können, wird das Training abgebrochen oder  vorher verschoben. (Gewitter, Sturm, Hagel, Blitzeis).

Unterrichtsformen


Bei der Buchung von Angeboten zum Verhaltenstraining und zur Erziehung im Einzeltraining geht dem Training ein gründliches Anamnesegespräch voraus. So kann das Mensch-Hund-Team ganz individuell gefördert werden in dem der Trainer den Trainingsplan genau auf das Team abstimmt. Die Anzahl der benötigten Einheiten des Einzeltrainings ist abhängig von der Mitarbeit des Teams, der individuellen Lernfähigkeit sowie der persönlichen Zielsetzung. Die Termine werden individuell vereinbart. Kann ein Termin vom Mensch-Hund-Team nicht eingehalten werden, sollte er vorher telefonisch oder persönlich abgesagt werden (AGBs).


Im Gruppenunterricht lernen ca. sechs bis acht Mensch-Hund-Teams gemeinsam. Der Unterricht wird von ein bis zwei unserer Trainer geleitet. Das gemeinsame Lernen macht Spaß und fördert die Sozialverträglichkeit der Hunde. Der Trainingsplan ist auf das Ziel des Angebots abgestimmt und orientiert sich an den Bedürfnissen der Teams. Das Erreichen der Kursinhalte ist abhängig von der Mitarbeit der Teams und deren individuellen Lernfähigkeit. Voraussetzung für den Besuch von Sport- und Beschäftigungskursen ist die soziale Verträglichkeit des Hundes. Ein Kurs umfasst sechs Unterrichtseinheiten (AGBs).